Erfolgreich in Kryptowährungen investieren: Meine Tipps

Wie man erfolgreich in Kryptowährungen investiert
Bist du daran interessiert, in Kryptowährungen zu investieren und möchtest nicht die gleichen Fehler wie ich machen? Ich zeige dir alle Fehler, die ich gemacht habe, damit du erfolgreich in Kryptowährungen investieren kannst.

Du fragst dich bestimmt, was meine Vorgeschichte ist? Ich investiere schon seit geraumer Zeit in Aktien. Genau genommen sind es bereits 6 Jahre. Ich hatte wie jeder der mit Aktien spekuliert, Höhen und Tiefen. In dieser Zeit habe ich viel gelernt. Und am Ende war ich ziemlich erfolgreich. Aus 5000€ habe ich 18.000€ gemacht. Während dieser Zeit bin ich jedoch auch schon fast Pleite gewesen. Das Comeback war daher um so beeindruckender. Man muss nur aus seinen Fehlern lernen.
Vor 3 Jahren habe ich deshalb angefangen, in Kryptowährungen zu investieren und eine Menge Geld verdient aber auch eine Menge gelernt. Damit du aber nicht die gleichen Fehler machst, habe ich hier meine Tipps für dich.

1) Nicht alles auf einmal setzten

Bevor ich anfing, in Kryptowährungen zu investieren, war ich sehr vorsichtig. Ein Freund hat mir erst vor 2 Monaten erzählt, dass er mit Bitcoin viel Geld verdient hat. Ich war überrascht und natürlich wollte ich das Gleiche erreichen. Also kaufte ich mir vorsichtig ein paar Bitcoins. Ich blieb geduldig und investierte nicht gleich alles auf einmal. Mein Freund hingegen wurde vom schnellen Geld unvorsichtig und setzte alle seine Ersparnisse auf eine Karte. Als Bitcoin am Ende letzten Jahres 20.000 erreichte, war er fest davon überzeugt, das es über 500.000€ gehen würde. Was folgte, wissen wir alle. Der Kryptomarkt brach zusammen und viele Leute verloren eine Menge Geld.
Deshalb setzt nicht alles auf einmal ein. Investiere nur das, was du bereit bist auch zu verlieren. Momentan ist der Cryptocurrency Markt ein Glückspiel und so solltest du auch investieren.

2) Hab keine Angst

Ich kenne das Gefühl. Man investiert und dann überprüft man jede Sekunde den Chart oder schaut, ob es gute oder schlechte News gibt. Jede schlechte Nachricht verschafft einem direkt einen Stich in die Magengrube. Man hat Angst um das hart verdiente Geld. Doch habe keine Angst und schau nicht ständig auf den Chart. Wenn du dir Zeit genommen und dich gut über deine Investition informiert hast und die Investition nach der Analyse als erfolgversprechend erscheint, gibt es keinen Grund Angst zu haben.

3) Hör nicht auf andere die im gleichen Boot sitzen wie du

Viele Menschen lieben Kryptowährungen und die Chance schnell reich zu werden. Sie investieren und hoffen auf das Beste ohne wirklich zu recherchieren. Sie vermeiden schlechte Nachrichten und verbreiten nur die guten. Es gibt ihnen wahrscheinlich ein besseres Gefühl. Jedoch erzeugt dies eine trügerische Sicherheit bei allen anderen. Und das könnte ein Grund für Fehlinvestitionen sein. Höre also nie auf andere und ihre „guten“ Nachrichten. Recherchiere selbst und glaub nicht alles was du liest.

4) Nervosität abstellen

Ich weiß, jeder sieht es gerne, wenn der Geldbeute größer wird. Aber deshalb sollte man nicht vor Nervosität jede Sekunde den Chart überprüfen. Das verbreitet Angst und führt zu Fehlern. Stattdessen solltest du recherchieren und nach neuen Nachrichten Ausschau halten die einen Einfluss auf deine Investition haben könnte, um rechtzeitig zu Handeln.

5) Vertrauen Sie nicht der Analyse von Diagrammmustern

Als die Kryptowährungen Anfang 2018 sanken, versuchten viele Leute, andere davon zu überzeugen, dass alles gut ist. Hier siehst du Bilder von falschen Chartmustern. Jedes Mal wenn der Kryptomarkt einbrach, wurde behauptet, dass es danach wieder nach oben geht. Aber die Diagrammmusteranalyse funktioniert bei Kryptowährungen nicht wirklich. Sie werden von viele Faktoren beeinflusst, die nicht vorhersehbar sind. Investiere also nicht basierend auf einer Chartanalyse.

6) In Kryptowährungen investieren ist ein Glücksspiel

Ja ich weiß, der Titel des Artikel heißt „Investition in Kryptowährungen“. Aber eigentlich ist es keine Investition. Es gibt kein großes Unternehmen hinter deiner Investition. Kein Management. Es wird kein Wert erzeugt. Du investierst einfach dein Geld und hoffst, dass es steigt. Das ist keine Investition. Du kannst nichts vorhersagen. Es ist ein Glücksspiel. Wenn du also in Kryptowährungen investieren, denken daran, dass es hauptsächlich ein Glücksspiel ist.

7) Risiken entstehen dadurch, dass du nicht weißt, in was du investieren

Das könnten die wichtigsten Lektionen sein. Als ich anfing zu investieren, wurde ich von meinem Freund angestachelt. Also habe ich nicht viel über die Technologie nachgedacht, in die ich investiert habe. Der Grund, warum ich Geld verdient habe, war reines Glück. Später lernte ich alles über Kryptowährungen und die Technologie dahinter. Lernen also Krypto und Blockchain kennen, bevor du investiert. Dies wird dir einen riesigen Vorteil gegenüber anderen verschaffen. Und jeder erfolgreiche Investor wird dir das Gleiche raten. Bevor du in etwas investierst, lerne alles darüber. Wie Warren Buffet bereits sagte: „Das Risiko besteht darin, nicht zu wissen, was man tut.“

„Erfolgreich in Kryptowährungen investieren“Zusammenfassung:

In Kryptowährungen zu investieren ist im Moment riskant. Die größten Kryptos gingen in diesem Jahr um 80-90% zurück. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es mehr Regulierungen geben wird. Manchmal ist es besser, die Chance zu verpassen, etwas Geld zu verdienen, aber dafür nicht alles zu riskieren. Versteh mich nicht falsch, ich denke, Blockchain wird die Welt verändern. Aber es sollte nicht zu schnell wachsen.
Du solltest deshalb lieber etwas warten und nicht alles riskieren. Der richtige Moment wird kommen und dann kann man ohne große Risiken in Kryptowährung investieren.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Kryptos erfahren? Hier erfährst du alles über den Bitcoin Hype.

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.