Einfach erklärt: Dezentrale Autonome Organisation (DAO)

Dezentrale Autonome Organisation – einfach erklärt
Blockchain verändert die Welt und damit auch alte Unternehmensstrukturen. Wir alle kennen Organisationen und mussten uns mit ihnen auseinandersetzen. Dabei kann die größte der Unternehmen stark variieren. Aber alle haben eines gemeinsam – sie sind alle zentralisiert.
Blockchain wird immer bekannter und mit ihr entstanden dezentrale autonome Organisationen (DAO). Sie brauchen keine zentralen Instanzen mehr, die die Kontrolle übernehmen. Das bedeutet, dass es keinen Geschäftsführer mehr gibt, dem wir alles anvertrauen müssen. Mithilfe der Blockhain können wir nun Kontrolle und Vertrauen schaffen. Aber bevor wir die Dezentrale Autonome Organisation erklären können, müssen wir dir zuerst zeigen was Dezentrale Organisation (DO) sind.

Was ist eine dezentrale Organisation?

Die meisten Unternehmen die wir kennen sind also zentralisiert. Sie sind nicht transparent und werden von einigen wenigen mächtigen Leuten gesteuert. Diese kontrollieren das Eigentum durch ein Rechtssystem. Um das zu ändern, brauchen wir eine DO. Diese basiert auf der Blockchain Technologie und damit können wir die alte zentrale Struktur beseitigen. Jedoch brauchen wir immer noch eine Reihe von Leuten, die miteinander arbeiten.
Dezentrale Autonome Organisation

Wir erklären dir das Prinzip einer dezentralen Organisation anhand eines einfachen Beispiels. Wir können ein ganzes Unternehmen auf eine Blockchain setzen. Es erfasst alle Informationen zu jeder Person im Unternehmen. Bei einer Blockchain-Abstimmung konnten die Aktionäre dann die Positionen und ihre Mitarbeiter auswählen. Wir können auch Immobilien direkt im Unternehmen integrieren, sodass die dezentrale Organisation alle Vermögenswerte kontrollieren kann. Das Ganze können wir noch größer machen.

Dezentrale autonome Organisation

Eine dezentrale autonome Organisation ist wie ein DO nur autonom. Sie ist jedoch auch darauf angewiesen, Mitarbeiter einzustellen für bestimmte Aufgaben. Der Hauptunterschied ist das interne Kapital. Dieses wird als Belohnungsmechanismus genutzt.

DAO’s werden mithilfe von Smart Contracts definiert. Mit ihnen können wir Prozesse, Belohnungen und Regeln mittels Quellcode implementieren. Das Netzwerk zeichnet alle Mitglieder auf, um die Berechtigung jeder Person zu definieren. Die Blockchain speichert alle diese Informationen. Dadurch ist ein DAO in der Lage, selbst Entscheidungen zu treffen. Es braucht auch eine bestehende Gruppe von Menschen. Sie kümmern sich autonom um das Wachstum des Unternehmens. Durch eine einfache Änderung des Quellcodes kann dabei das Unternehmen verändern werden.

Steemit als Beispiel

So ist beispielsweise die Social-Media-Plattform Steemit eine DAO. Du erhältst auf dieser Plattform automatisch Geld für die Erstellung von gutem Content. Durch die Nutzung der Blockchain Technologie arbeitet das gesamte System dezentral und hat dadurch noch mehr Potenzial als Reddit.
Dezentrale Autonome Organisation

Attribute einer DAO

Smart Contracts definieren also eine dezentrale autonome Organisation. Aber eine gute Organisation braucht auch liquide Mittel. Es müssen gute Entscheidungen getroffen und mit allen Instanzen kommuniziert werden. Eine dezentrale autonome Organisation hat folgenden Attribute:

  • Autonom: Alles muss durch Smart Contracts auf einer Blockchain implementiert werden. Es ist auch Open-Source. Das bedeutet, dass du ihnen vertrauen kannst. Es muss auch sichergestellt sein, dass es keine zentrale Instanz gibt. So kann die Autonomie genutzt werden, um effizienter zu handeln.
  • Token: Um Arbeit zu belohnen, benötigt ein DAO finanzielle Mittel. Wenn du eine DAO gründest, erfolgt die Finanzierung direkt. Du hast dabei also kein Management und folglich keine hierarchische Struktur.
  • Mitarbeiter: Bevor ein DAO implementiert werden kann, braucht es Mitarbeiter, die bei der Erfüllung bestimmter Aufgaben helfen.
  • Anträge: Um eine DAO zu entwickeln, müssen Entscheidungen für die Zukunft getroffen werden. Diese Entscheidungen werden demokratisch getroffen. Wenn also 51% der Mitglieder zustimmen, wird der Vorschlag angenommen. Dadurch kann viel Zeit und Geld gespart werden. So kann ein DAO dieses Geld verwenden, um zu verhindern, dass Menschen das Netzwerk zu spammen.
  • Abstimmung: Nach der Verabschiedung eines Antrags findet die eigentliche Abstimmung statt. Diese findet demografisch statt und wenn 51 % zustimmen, gilt der Antrag als genehmigt. Da eine DAO auf der Blockchain läuft, kannst du dem Abstimmungsergebnis vertrauen.
  • Transparenz: Alle Prozesse müssen für alle Mitglieder transparent sein. Dadurch kann jeder sehen, was der andere gerade macht oder wie Unternehmensprozesse ablaufen. Die Blockchain erfasst alles. Da jeder einen Einblick in die DAO hat, kann nichts unbemerkt verändert oder manipuliert werden.
  • Konsens: Die Interessengruppen müssen gemeinsam über das Budget und andere Dinge entscheiden. Selbst wenn du Fehler im Code findest, kannst du ihn nur ändern, wenn eine Abstimmung stattgefunden hat.

Dezentrale Autonome Organisation

Vorteile und Nachteile einer DAO

Wir haben also ein Unternehmen, das in der Lage ist, seine Kosten auf ein Minimum zu reduzieren. Dies geschieht durch eine schnelle und einfache Entscheidungsfindung. Somit benötigen wir keine Mitarbeiter, die Verwaltungsaufgaben erfüllen. Dies reduziert die Komplexität erheblich. Somit brauchst du auch kein Büro mehr. Du kannst von überall auf der Welt arbeiten und dein volles Potenzial ausschöpfen.

Wo es Vorteile gibt, sind jedoch leider auch immer Nachteile. Ein strittiger Punkt ist Vertrauen. Menschen entwickeln die Smart Contracts auf denen die DAO aufbaut. Damit können auch Fehler gemacht werden. Wir müssen deshalb vertrauen, dass sie ihre Arbeit richtig machen. Ein Fehler kann dabei zum Ausfall des Systems führen. Also liegt das ganze Vertrauen im Code.

Zusammenfassung:

  • Blockchain verändert die Welt und damit alte Unternehmensstrukturen.
  • Du kannst ein ganzes Unternehmen auf deine DO/DAO setzten.
  • Sie beseitigen die alten Unternehmensstrukturen.
  • Ein DAO ist autonom.
  • Jedoch sind sie noch auf ein paar Mitarbeiter angewiesen.
  • Smart Contracts definieren ein DAO.
  • Vorteile sind Kostensenkung und Effizienzsteigerung.
  • Nachteile sind mögliche Fehler im Code.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Blockchain erfahren? Hier erfährst du alles über Ethereum 2.0!

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.