Bitcoin Investment

Bitcoin Investment: 7 Dinge Die Du Tun Solltest!

Bitcoin Investment: 7 Dinge Die Du Tun Solltest!
In Bitcoin zu investieren ist heutzutage nicht mehr ganz so einfach wie vor 5 Jahren. Dennoch ist der Hype um Bitcoin noch genauso groß, wenn nicht sogar noch größer, als früher. Es gibt viele Menschen die in Bitcoin investiert haben, aber hast du dich jemals gefragt, was du bei einem Bitcoin Investment beachten solltest?
In diesem Artikel zeige ich dir 7 Dinge auf die du bei einem Bitcoin Investment achten solltest. Es wird dir helfen erfolgreich zu investieren und den Investitionsstress hinter dir zu lassen.

1) Nicht alles auf eine Karte setzten

Gerade bei riskanten Investitionen ist es wichtig, das Risiko so gut wie möglich zu verteilen. Dabei solltest du nicht all dein Geld in Bitcoin, sondern auch in andere Dinge investieren, die das Risiko ausgleichen können. Neben Bitcoin bieten Ethereum, Litecoin, Ripple und andere Kryptowährungen eine Möglichkeit smarte Investitionen zu tätigen.

2) Habe keine Angst

Bitcoin hatte noch nie so große Schwankungen wie in den letzten Monaten. Jeder kleine Drop sorgt für Angstschweiz, doch du solltest einen kühlen Kopf bewahren. Wenn du dir Zeit genommen und recherchiert hast und du zu dem Ergebnis gekommen bist, dass es eine gute Investition ist, gibt es auch keinen Grund zur Angst. Diese Denkweise wird dir eine Menge Nerven ersparen und dich vor dummen Entscheidungen bewahren.

3. Hör nicht auf andere

Viele Menschen lieben Kryptowährungen und die damit verbundenen Möglichkeiten schnell viel Geld zu verdienen. Diese Menschen investieren auf gut Glück und hoffe auf ein besseres Leben. Daher nimmt die Tendenz zu, dass diese Menschen nur nach guten Nachrichten suchen. Sie vermeiden schlechte Nachrichten und verbreiten nur die gute. Es gibt ihnen wahrscheinlich ein besseres Gefühl. Auf diese Weise entsteht eine trügerische Sicherheit. Und das könnte ein Grund für Fehlinvestitionen sein. Höre also nie auf andere und ihre guten Nachrichten. Führe deine eigene Forschung durch und suche primär nach dem Schlechten und nicht nach der guten Nachrichten.

4. Überprüfe nicht jede Minute den Chart

Ich weiß, dein Geld wachsen zu sehen, gibt dir ein gutes Gefühl. Aber die ständige Überprüfung der Charts ändert leider nichts daran. Überprüfe also nicht jede Minute die Charts. Suche stattdessen nach neuen Nachrichten, die dir einen Vorteil verschaffen können oder zu besseren Investitionen verhelfen, um das Risiko so gering wie möglich zu halten.

5. Vertrauen nicht der Chartanalyse

Als der Preis von Bitcoin Anfang 2018 stark fiel, versuchten viele Leute, andere davon zu überzeugen, dass alles gut ist. Das sind erstellte Beispiele für die Analyse falscher Chartmuster. Nach jedem großen Drop verkündeten sie, dass es gleich wieder steigen wird. Aber die Diagrammmusteranalyse funktioniert bei Kryptowährungen nicht so gut. Sie sind mit vielen Vorschriften und anderen Dingen konfrontiert, die nicht in Diagramme implementiert werden können. Deshalb solltest du dich nie vollständig auf die Chartanalyse verlassen.
Ethereums Signatur Algorithmus

6. In Bitcoin zu investieren ist ein Glücksspiel

Geld in Bitcoin zu investieren kann sehr profitable sein, ist aber leider auch mit einem enormen Risiko verbunden alles zu verlieren. Es gibt kein großes Unternehmen, dass hinter der Investition steht. Kein Management. Es wird kein Wert generiert. Du investierst einfach dein Geld und hoffst, dass es steigt. Niemand kann wirklich vorhersagen, was genau passieren wird. Es ist ein Glücksspiel und das solltest du immer im Hinterkopf behalten. Manchmal sollte man sein Glück nicht auf die Probe stellen und seine Gewinne rechtzeitig sichern.

7. Risiken entstehen dadurch, dass du nicht weißt, in was du investierst.

Wie Warren Buffet bereits sagte: „Das Risiko besteht darin, nicht zu wissen, was man tut.“ Es ist deshalb wichtig, dich ausreichend über das Investitionsobjekt zu informieren. Welche Technologie steht dahinter? Wie könnte die Zukunft aussehen? Eine umfangreiche Recherche hilft dir dabei, das Risiko so klein wie möglich zu halten und deine Erfolgschancen zu maximieren.

Zusammenfassung

Die Investition in Kryptowährungen ist im Moment riskant. Die größten Kryptos gingen in diesem Jahr um 80-90% zurück. Es ist deshalb wichtig, einiges beim Bitcoin Investment zu berücksichtigen. Dabei solltest du dein Risiko verteilen, keine Angst vor Schwankungen haben und nicht auf andere hören. Recherchiere selber und lerne alles über Bitcoin, damit du das Risiko so gering wie möglich halten kannst. Und denke immer daran, es ist ein Glücksspiel und manchmal ist es besser sein Glück nicht auszureisen, sondern die Gewinne zu sichern.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Investieren in Kryptowährung erfahren? Hier erfährst du alles über unsere Ripple Prognose.

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Die Beste Bitcoin Prognose für 2019

Die Beste Bitcoin Prognose für 2019

Die beste Bitcoin Prognose für 2019
Bitcoin wurde Anfang 2009 von Satoshi Nakamoto vorgestellt. Vier Jahre später schoss der Preis von Bitcoin nach oben und erreichte 300 Dollar. Dann setzte sich die Aufwärtsbewegung auf 800 Dollar fort. Bitcoin erreichte mit rund 1000 Dollar die Spitze und stürzte dann auf 300 Dollar ab. Aus diesem Grund haben Anleger Angst bekommen, in Kryptowährungen zu investieren. Wir haben Bitcoin analysiert und eine Bitcoin Prognose gestellt damit du erfolgreich in Bitcoin investieren kannst.Viele Investoren haben aufgehört, in Kryptos zu investieren, weil sie aufgrund der Preisstürze denken, es sei ein Scam. Der eigentlich Grund für den Preissturz sind jedoch Investoren die nicht verstehen in was sie investieren. Und natürlich ist es kein Scam. Bitcoin ist eine Gelegenheit für eine gute Investition, die gerade erst begonnen hat.

Der Grund für den Bitcoin crash

Der Bitcoin-Crash kam nicht einfach so aus dem Nichts. Leider glauben viele Leute das. Sie geben Scams und Regulationen die Schuld für den Crash. Diese Faktoren haben bestimmt einen Einfluss gehabt, es war jedoch nicht der Hauptgrund dafür.
Viele kluge Investoren und Kryptoexperten prognostizierten den Crash. Sie verdienten viel Geld und verließen das sinkende Schiff rechtzeitig. Aber die Mehrheit der Menschen, die in Krypto investiert haben, verloren den größten Teil ihres Portfolios.
Bitcoin Prognose
Bitcoin überschritt 7 Jahre nach der Einführung des Whitepapers die 1.000 Dollar Grenze. Dann stieg er auf rund 3.000 Dollar und fiel auf 1.900 Dollar zurück. Danach setzte er seinen Aufwärtstrend auf 4.500 Dollar fort und fiel danach in kurzer Zeit auf 3.700 Dollar. Kurz darauf schoss Bitcoin auf rund 20.000 Dollar. Hier brach der Preis kurze Zeit danach zusammen worauf ein langer Abwärtstrend folgte. So waren Bitcoin Crashs nichts Neues. Es war eine einfache Wiederholung des Marktes.

Warum crashed Bitcoin ständig?

Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen wuchsen vor allem deshalb, weil viele uninformierte Menschen ihr Glück beim Kauf von Kryptos versuchten. Der Preis stieg also, weil der Hype darum so groß war. Sie Menschen waren auch diejenigen, die am Ende all ihr Geld verloren. So dauerte es 7 Jahre, bis Bitcoin genügend begeisterte Menschen versammelt hatte, um die erste Krypto-Blase zu erschaffen.

Wann platzt die nächste Bitcoin Blase?

Der Abwärtstrend bei Bitcoins setzte sich im vergangenen Jahr fort. Im Moment hält sich der Preis recht gut. Es sieht so aus, als ob die Hoffnung, große Gewinne zu machen und schnell reich zu werden, wieder steigt. Infolgedessen wird die nächste Blase wachsen. Aber diesmal könnte Bitcoin 200.000 Dollar erreichen. Das klingt nicht realistisch. Aber wenn man es mit der Dotcom-Blase mit einem Wert von 9,5 Billionen Dollar vergleicht, ist der 800 Milliarden Krypto-Markt noch recht klein. Bitcoin hat also noch viel Potenzial um zu wachsen.

Was sind die Bitcoin Trends für 2019?

Die Analyse hat bereits gezeigt, dass der Kryptowährungsmarkt und die Investoren im vergangenen Jahr stark gelitten haben. Aber viele Bitcoin begeisterte wie John McAfee, Sonny Singh, Tom Lee, Fran Strajnar und viele mehr glauben immer noch, dass Bitcoin in den nächsten Jahren in die Höhe schnellen wird.
Außerdem ist Bitcoin die erste und bekannteste Kryptowährung. Deshalb ist die Integrität fast unantastbar und die Menschen glauben immer noch daran. Dadurch hat Bitcoin die Chance, die meisten Coins zu überleben.

Aber viele Menschen haben große Mengen an Geld verloren. Das hat zur Folge, dass es eine Menge Frustration gibt. Aus diesem Grund ist das Handelsvolumen deutlich gesunken. Das klingt erstmal schlecht, ist es aber nicht. Es ist sogar gut für uns. Aufgrund des geringen Handelsvolumens wird die Preisvolatilität gering sein. So ist es einfacher zu erkennen, wann der Kryptowährungsmarkt den Boden erreicht hat.

Bitcoin Prognose für 2019

In den letzten Jahren hat Bitcoin viel an Wert gewonnen und verloren. Derzeit gibt es einen Abwärtstrend. Viele Investoren haben sich aus Frustration abgewandt. Aber das ist deine Chance, Bitcoin zu einem günstigen Preis zu kaufen.

Nach der Analyse erwarten wir in etwa 1-2 Jahren wieder einen Aufwärtstrend. In 3-4 Jahren könnte es seinen Höhepunkt erreichen und wieder abstürzen. Bitcoin hat also noch das Potenzial, 400.000 Dollar pro Coin zu erreichen.

Sei also geduldig und warten, bis der Abwärtstrend aufhört. Du musst nicht den perfekten Zeitpunkt für eine Investition finden. Das ist fast unmöglich. Du musst nur den richtigen Zeitpunkt finden, um sicher in Bitcoin zu investieren.

Die Zukunft für Bitcoin scheint positiv zu sein. Wir empfehlen dir daher, mit der Investition bis zum nächsten Jahr zu warten. Dann kaufen kleine Mengen und warten ab, ob sich der Markt stabilisiert. Wenn das der Fall ist, investieren in größere Mengen.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Kryptowährungen erfahren? Hier erfährst du alles über unsere Litecoin Prognose für 2019.

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Marktanalyse: Kryptowährung Prognose für 2019

Marktanalyse: Kryptowährung Prognose für 2019

Marktanalyse: Kryptowährung Prognose für 2019
Vor 11 Jahren, im Jahr 2008, veröffentlichte Satoshi Nakamoto sein Whitepaper und führte Bitcoin der Welt vor. Ein Jahrzehnt später schoss der Wert von Bitcoin plötzlich in die Höhe und überschritt die 1.000 $-Marke. Danach wurde rasch die 5.000 und 10.000 Marke gebrochen. Im Jahre 2018 brach Bitcoin dann bei 20.000 Dollar ein. Viele Investoren haben deshalb Angst in Kryptowährungen zu investieren. Deshalb haben wir den Krypto Markt analysiert, um dir zu helfen.

Aufgrund des Abwärtstrends haben also viele Menschen aufgehört, in Kryptos zu investieren. Aber Bitcoin und andere Kryptowährungen werden weiterwachsen und das Vertrauen wird wieder zurückkehren. Es ist nur eine Frage der Zeit.

Warum ist der Krypto Markt eingebrochen?

Viele glauben, dass der Krypto Markt eingebrochen ist, weil der Staat versucht diesen zu regulieren. Aber das ist nicht ganz richtig. Die Marktbewertung war nicht mehr realistisch aufgrund der hohen Anzahl an Enthusiasten die schnell Geld verdienen wollten. Als die ersten großen Haie ihre Coins verkauften, brach Angst aus und folglich verkaufte aus Panik jeder der es noch rechtzeitig bemerkte. Dies ist schon einmal passiert.

Vier Jahre nachdem das Bitcoin Whitepaper veröffentlicht wurde, brach der Preis von 1000 $ bis auf 300 $ ein. Danach folgte zwei Jahre lang ein langsamer Abwärtstrend für alle Kryptowährungen. Im November 2015 startete Bitcoin seinen Aufwärtstrend wieder. Weitere zwei Jahre später stürzte Bitcoin wieder für fast den exakten Betrag ein und mit ihm alle anderen Kryptowährungen. Es zeigt sich hierbei, dass die Preisstürze von Bitcoin stark mit dem ganzen Kryptomarkt korrelieren. Crashs waren dabei nichts Neues für Investoren. Es war einfach die Wiederholung des Marktes.
Kryptowährung Prognose
Da viele Menschen schnell reich werden wollten, investierten sie alles und so wuchs der Krypto Markt. Infolgedessen dauerte es 4 Jahre, bis genügend Menschen zusammenkamen, um die erste Blase zu erschaffen und weitere 4 Jahre, um die zweite Blase zu erzeugen.

Wann kommt also der nächste Krypto Markt crash?

Es scheint, dass der nächste Crash in etwa 4 Jahren stattfinden wird. Viele Menschen werden sich in den nächsten Jahren wieder für Kryptos begeistern und das Vertrauen wird zurückkehren. Der Krypto Markt könnte dadurch um bis zu 2.000 Prozent wachsen. Das scheint unmöglich zu sein, aber es ist eigentlich ein recht kleiner Anstieg im Vergleich zum Aktienmarkt.

Es gibt also viel für den Kryptowährungsmarkt, um zu wachsen. Dem Trend folgend erwarten wir, dass sich in etwa zwei bis drei Jahren wieder ein Aufwärtstrend einstellen sollte. In vier Jahren könnte es seinen Höhepunkt erreichen und wieder abstürzen.

Was sind die Trends im Krypto Markt in 2019?

Wie die Analyse bereits gezeigt hat, hat der Krypto Markt im vergangenen Jahr stark an Wert verloren. Viele Menschen haben folglich Geld verloren und Vertrauen den Märkten nicht mehr. Das bedeutet, dass das Handelsvolumen deutlich sinken wird und die Schwankungen nicht mehr so stark sein werden. Dadurch wäre es möglich, dass sich der Markt stabilisiert. Es können deshalb nicht mehr so schnell so viel verdient werden. Das klingt jetzt erstmal negativ, aber das heißt auch das du nicht mehr so schnell dein Geld verlierst und das Risiko geringer ist.

Wir werden auch höchstwahrscheinlich nie mehr so einen Wertanstieg wie in 2017 erleben. Aber wir können mit kleinen Auflagen bis zum Ende des Jahres rechnen.
Es gibt auch mehr institutionelle Investoren, die sich in den Krypto Markt investieren möchten. Dies ist ein gutes Zeichen dafür, dass der Krypto Markt Ende 2019 wieder enorme Gewinne verzeichnen könnte.

Kryptowährung Prognose für 2019

Der Kryptomarkt hat stark gelitten und viele Investoren haben das Vertrauen verloren. Aber bei all dieser Angst sehen wir viel Potenzial für gute Investitionen. Für unsere Kryptowährung Prognose sehen wir den Markt langsam stabilisieren und dann beständig zu wachsen. Über die nächsten 2-3 Jahre könnte eine Wachstum von bis zu 1.000 Prozent erreicht werden. Das ist also deine Zeit zu glänzen. Hab keine Angst, in Kryptowährung zu investieren.

Nutzen das erste Halbjahr, um alles über die Kryptowährungen zu erfahren, die das größte Potenzial haben könnten. Danach kaufe kleine Mengen und warten ab, ob sich der Markt stabilisiert. Wenn das der Fall ist, Kaufe größere Mengen aber investiere nicht gleich alles auf einmal.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Kryptowährungen erfahren? Hier erfährst du alles über unsere Bitcoin Prognose für 2019.

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Erfolgreiche Ripple Prognose für 2019

Erfolgreiche Ripple Prognose für 2019

Erfolgreiche Ripple Prognose für 2019
Neben Bitcoin und Ethereum ist Ripple eine der bekanntesten Kryptowährungen. Es gibt viele Leute, die in Ripple investieren wollen, aber nicht wissen, ob es eine gute Investition ist. Auf Basis einer ausführlichen Analyse haben wir eine aussagekräftige Preisvorhersage für dich. Aber das ist natürlich nur eine Vermutung und kein Finanzierungsvorschlag. Bevor wir also in unsere Ripple Prognose für 2019 einsteigen können, musst du zuerst verstehen, was Ripple ist.

Was ist Ripple?

Ripple wurde 2012 gegründet, um das Problem des grenzüberschreitenden Zahlungsverkehrs zu lösen. Es ist ziemlich kompliziert, Geld in ein anderes Land zu überweisen. Bei Ripple handelt es sich also um ein Echtzeit-Blockchain-basiertes Bruttoabrechnungssystem, Währungsumtausch und Überweisungsnetz. Es verbindet Banken und andere große Institutionen und ermöglicht es dir, Geld und andere Vermögenswerte über dieses Netzwerk zu transferieren.

Was Ripple so gut macht, ist die kurze Transaktionszeit und dass es bereits im Einsatz ist. Damit ist Ripple viel schneller als die anderen großen Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Außerdem ist die Hälfte der Ripple Coins im Besitz des Unternehmens selbst.

Ripple Analyse

Ripple hatte am Anfang einen langsamen Start. Anfang 2017 begann Ripple jedoch plötzlich enorm zu wachsen. Viele Leute argumentieren, dass 200 Unternehmenspartnerschaften der Grund für dieses enorme Wachstum sind. Ab 2013, mit einem Wert von $0,005882 erhöhte Ripple seinen Wert pro Coin auf $0,30. Es wuchs damit um fast 4.000 Prozent.
Ripple Prognose
Von 2013 bis 2019 lag der höchste Kurswert bei 3,23 Dollar, bevor er auf den aktuellen Wert fiel. Das zeigt aber, dass es noch viel Raum zum Wachsen gibt.

News die Rippels Preis beeinflussen

Die EFA prognostiziert, dass der Preis von Ripple noch weiter sinken könnte. Sie denken, dass Ripple ziemlich nutzlos ist und denken, das die meisten Banken aufhören werden, es zu benutzen.

Ripple Coin News hingegen prognostiziert ein erfolgreiches Jahr für Ripple. Sie erwarten einen Preis von 7 Dollar. Der Grund dafür sind die neuen Partnerschaften und neuen Technologien.

Insgesamt gehen die meisten Quellen und Experten davon aus, dass XRP 2019 in die Höhe schnellen könnte. Was ist also unsere Ripple Prognose für 2019?

Ripple Prognose für 2019

Betrachten wir Ripple’s Grafik seit dem starken Rückgang Anfang 2018, so hat sich der Preis eines Coins stabilisiert. Inzwischen steigt der Wert stetig an. Es ist kein sehr großer Anstieg, aber er steigt. So sieht es aus, als ob 0,50 Dollar eine große Resistenzline für Ripple ist. Und bei der 0,28 Dollar Linie gibt es eine straken Support für Ripple.

Aber nicht nur die Trendlinien werden unsere Preisprognose beeinflussen. Große Ereignisse werden in der Lage sein, den Preis von Ripple nach oben oder unten zu treiben. Ripple hat bereits großartige Deals angekündigt, die sich positiv auf die Prognose für 2019 auswirken könnten. Zum Beispiel, Ripple’s Zahlungs-App, eine neue Verarbeitungstechnologie, China wird wahrscheinlich Ripples Zahlungssystem verwenden, große neue Partner werden beitreten und so vieles mehr.

Wie wir sehen können, sieht die Zukunft für Ripple großartig aus. Natürlich könnte es große Ereignisse wie Regulierungen geben, die zu einem großen Rückgang führen könnten. Aber insgesamt sehen die Zeichen positiv aus. Betrachtet man die Grafik und die Ereignisse im Jahr 2019, kann man davon ausgehen, dass Ripple 0,50 $ erreichen wird.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Kryptowährungen erfahren? Hier erfährst du alles über unsere Kryptowährungsmarkt Prognose für 2019.

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Die Beste Ethereum Prognose für 2019

Die Beste Ethereum Prognose für 2019

Die beste Ethereum Prognose für 2019
Ethereum wurde Ende 2013 von Vitalik Buterin vorgestellt. Vier Jahre später Steig der Preis von Ethereum auf bis zu 400 Dollar. Dann setzte sich die Erholung auf 500 und 800 Dollar fort. Ethereum erreichte bei rund 1400 Dollar den Höhepunkt und stürzte im März 2018 auf 380 Dollar ab. Der Markt ist unberechenbar geworden und deshalb ist es schwer, eine gute Prognose für 2019 zu finden. Aber keine Sorge, wir haben einen für dich!

Viele Menschen haben aufgehört, in Kryptos zu investieren, weil sie denken, dass es ein Scam ist. Aber Kryptowährungen werden nicht verschwinden. Und natürlich ist es kein Scam. Es ist eigentlich das Gegenteil, es ist eine Gelegenheit, die gerade erst am Anfang steht. Aber bevor wir uns eine Prognose stellen können, müssen wir erstmal den Ethereum Markt analysieren.

Der Grund für Ethereums crash

Viele Leute glauben, dass der Grund für den Preissturz von Ethereum Regulierungen sind. Aber das ist nicht die ganze Wahrheit. Ethereum und andere Kryptowährungen stürzten ab, weil es dafür Zeit war.
Ethereum Prognose
Ethereum stürzte 2 Jahre nach der Einführung von 400 Dollar auf 200 Dollar. Danach stieg der Preis wieder auf 400 Dollar und fiel dann wieder auf 250 Dollar zurück. Später, am Anfang 2018, erreichte Ethereum rund 1.400 Dollar. Kurz darauf stürzte er auf 400 Dollar zurück. Preisabstürze waren bei Ethereum also etwas ganz normales. Es war eine einfache Wiederholung des Marktes.
Aber warum ist das so?

Ethereum und andere Kryptowährungen wuchsen vor allem durch den Kauf von Coin durch Enthusiasten und Anfänger. Und leider sind diese diejenigen, die am meisten leiden mussten, als die Krypto-Blase platzte. So dauerte es 2015 zweieinhalb Jahre, bis Ethereum genügend begeisterte Menschen gesammelt hatte, um die erste Krypto-Blase zu erschaffen.

Aber wann kommt die nächste Ethereum Blase?

Es scheint, dass die nächste Welle von übermäßig begeisterten Menschen in den nächsten 4 Jahren in Ethereum investieren wird. Dadurch konnte es wieder eine enorme Steigerung von bis zu 1000% folgen. Das klingt unmöglich, aber mit 800 Millionen ist der Kryptomarkt noch winzig vor allem, wenn man ihn mit den 9,5 Billionen bei der Dotcom Blase vergleicht. Es gibt also noch viel Raum für Ethereum, um in Zukunft zu wachsen.

Welche Trends gibt es für Ethereum im Jahr 2019?

Die Analyse hat bereits gezeigt, dass der Krypto Markt und insbesondere Ethereum im vergangenen Jahr stark an Wert verloren hat. Infolgedessen haben viele Menschen ihr Geld und damit auch das Vertrauen verloren. Es gibt also nicht viele Leute da draußen, die noch mit Kryptowährungen handeln wollen. Folglich wird das Handelsvolumen deutlich sinken.

Das klingt erstmal negativ, ist aber eigentlich gut für uns. Aufgrund des geringen Handelsvolumens wird die Preisvolatilität gering sein. So ist es einfacher zu erkennen, wann der Kryptowährungsmarkt sich beruhigt hat und wir folglich den richtigen Einstieg finden können.

Darüber hinaus nehmen die Entwickler von Ethereum große Veränderungen vor. Mit neuen Blockchain Entwicklungen wollen sie viele wichtige Themen angehen. Dies sind einige der neuen Entwicklungen:

Plasma

  • Casper
  • Beacon Chain
  • Aggregatsignaturen
  • Sharding
  • eWASM

Sie können helfen, Ethereum zu verbessern und dadurch kann der Preis von Ether steigern.

Darüber hinaus gibt es auch weitere institutionelle Investoren, die in den Krypto Markt eintreten werden. Dies ist ein gutes Zeichen dafür, dass der Krypto Markt Ende 2019 wieder enorme Zuwächse verzeichnen könnte.

Natürlich wird Ethereum nie wieder einen so großen Lauf wie in 2017 haben. Aber wir können mit einem kleinen Anstieg bis zum Ende des Jahres rechnen.

Unsere Ethereum Prognose für 2019

Die Analyse hat bereits gezeigt, dass der Kryptowährungsmarkt deutlich an Wert verloren hat. Folglich haben Investoren bedenken, wenn es um Investitionen im Krypto Markt geht. Aber wie Warren Buffet schon sagte, „sei ängstlich, wenn andere gierig sind, und sei gierig, wenn andere ängstlich sind.“

Dem Trend folgend, erwarten wir in rund zwei Jahren wieder einen deutlichen Aufwärtstrend. In vier Jahren könnte es seinen Höhepunkt erreichen und dann wieder abstürzen. Ethereum wird also 2019 wahrscheinlich noch nicht 1000 Dollar wert sein aber vielleicht in 2-3 Jahren.

Unser Rat an dich: Sei geduldig!
Nutzen das erste Halbjahr, um alles über Ethereum zu erfahren, um eine Wissensgrundlage zu schaffen. Es ist wichtig zu verstehen, in was du investierst. Hier ist ein Artikel über Ethereum, der dir helfen wird.

Die Zukunft von Ethereum scheint gut zu sein. Deshalb raten wir dir, bis zum Ende der Jahre zu warten. Dann kaufe kleine Mengen und warten ab, ob sich der Markt stabilisiert. Wenn das der Fall ist, investieren in größere Mengen.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Kryptowährungen erfahren? Hier erfährst du alles über unsere Ripple Prognose.

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Ist der Bitcoin Hype bereits vorbei oder hat er erst angefangen?

Ist der Bitcoin Hype bereits vorbei oder hat er erst angefangen?

Ist der Bitcoin Hype bereits vorbei oder hat er erst angefangen
Jeder will wissen, ob der Bitcoin Hype rum ist oder ob er erst gerade angefangen hat. Im Jahr 2008 veröffentlichte Satoshi Nakamoto sein Whitepaper und präsentierte Bitcoin der Welt. Es brauchte etwas, bis es anfing bekannt zu werden, aber dann stieg der Preis eines Bitcoins rasant an. Zuerst wurde die 1.000 $ Marke überschritten und dann kurze Zeit später die 5.000 $ und 10.000 Marke. Bei 20.000 erreichte Bitcoin seinen Höhepunkt und stürzte danach ab.

Warum ist Bitcoin gecrashed?

Viele Menschen scheinen die Regulierungen für den Preissturz verantwortlich zu machen, zumindest wenn man sich die Kryptomärkte ansieht. Wenn der Markt zusammenbricht, versucht jeder, einen Grund für den Einbruch zu finden. Darüber hinaus ist es für diejenigen, die die Bitcoin Supply und die Bagholders von Vorteil, wenn die Menschen glauben, dass diese Schwankungen durch marktfeindliche Ereignisse und nicht durch Bitcoin selbst verursacht werden. Dadurch investieren mehr Menschen in Kryptowährungen und der Preis fällt temporär nicht.

Aber der Preis von Bitcoin ist nicht hauptsächlich wegen Regulierungen oder anderen Gründen gefallen. Der Markt ist zusammengebrochen, weil es dafür Zeit war. Aber warum ist das so?
Vier Jahre nach der Bekanntmachung von Bitcoin fiel der Preis von 979 Dollar bis auf 300 Dollar über Nacht. Danach folgte ein langsamer Abwärtstrend über zwei Jahre. Später, im November 2015, begann es mit dem Aufwärtstrend. Weitere zwei Jahre später stürzte Bitcoin wieder für fast genau den gleichen Betrag wie vor vier Jahren über Nacht ab. Bitcoin Preisstürze waren also nichts Neues. Es war eine einfache Wiederholung des Marktes.
Bitcoin Hype
Bitcoin wächst hauptsächlich durch den Kauf von Coins durch Anfänger und Tech-Begeisterte. Sie sind diejenigen, die leiden mussten, als die Blase platzte. Profis hingegen verdienten sich eine goldene Nase und Verliesen das sinkende Schiff. So dauerte es ab 2008 4 Jahre, bis genügend begeisterte Menschen zusammenkamen, um die erste Blase zu erschaffen und weitere 4 Jahre, um die zweite Blase zu schaffen.

Wann platzt die nächste Blase?

Die klugen Köpfe hinter diesen Marktmanipulationen werden nun zu den reichsten Menschen auf der Welt gehören. Es scheint, dass die dritte Welle von übermäßig begeisterten Menschen in den nächsten 4 Jahren zusammenkommen wird. Dadurch wird Bitcoin in der Lage sein, wieder riesige 1300% Steigerungen zu erzielen. Der Preis von Bitcoin könnte dabei auf fast 400k pro Coin ansteigen. Das klingt verrückt, aber man kann es nach heutigem Standard mit 800 Milliarden immer noch als eine kleine Blase bezeichnen.
Bitcoin Hype
Vergleicht man das mit der Dotcom-Blase mit 9,6 Billionen Dollar, ist diese Blase winzig. Bitcoin hat also noch viel Raum zum wachsen. Dem Trend folgend erwarten wir, dass sich in etwa zwei bis drei Jahren wieder ein Aufwärtstrend einstellen sollte. In vier Jahren könnte der Höhepunkt erreicht werden und wieder abstürzen.

Ist der Bitcoin Hype vorbei?

Kryptowährungen haben die Welt im Sturm erobert und viele Begeisterte investieren all ihr Hab und Gut. Es ist ein interessantes Phänomen, vor allem wenn man bedenkt, dass die Unternehmen, die eigene ICOs gründen, eine sehr hohe Fehlerquote haben. Wäre es eine normale Aktie, würde in diese aufgrund der hohen Misserfolgsrate niemand investieren. Aber viele Anleger, ob erfahren oder nicht, scheinen bei Kryptwährungen Scheuklappen zu tragen. Und man kann es ihnen nicht wirklich verübeln. Denn trotz der vielen Misserfolge, gab es auch viele Erfolg zu verzeichnen.

Ist also der Krypto Hype vorbei? Kryptowährungen haben sicherlich ihre Schwächen, aber sie waren auch eine wertvolle Lernerfahrung für junge und alte Investoren. Wir haben keinen Zweifel das die darunter liegende Blockchain Technologie ihren Platz in der Welt finden wird und nicht mehr wegzudenken sein wird. Deshalb raten wir dir, geduldig zu sein und zu warten, bis sich der Kryptomarkt stabilisiert hat. Du musst keinen perfekten Einstieg haben, manchmal ist es besser, einige potenzielle Dollar zu verpassen und stattdessen einen sicheren in den Markt einzusteigen.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Kryptowährungen erfahren? Hier erfährst du alles über unsere Ethereum Prognose.

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Erfolgreich in Kryptowährungen investieren: Meine Tipps

Erfolgreich in Kryptowährungen investieren: Meine Tipps

Wie man erfolgreich in Kryptowährungen investiert
Bist du daran interessiert, in Kryptowährungen zu investieren und möchtest nicht die gleichen Fehler wie ich machen? Ich zeige dir alle Fehler, die ich gemacht habe, damit du erfolgreich in Kryptowährungen investieren kannst.

Du fragst dich bestimmt, was meine Vorgeschichte ist? Ich investiere schon seit geraumer Zeit in Aktien. Genau genommen sind es bereits 6 Jahre. Ich hatte wie jeder der mit Aktien spekuliert, Höhen und Tiefen. In dieser Zeit habe ich viel gelernt. Und am Ende war ich ziemlich erfolgreich. Aus 5000€ habe ich 18.000€ gemacht. Während dieser Zeit bin ich jedoch auch schon fast Pleite gewesen. Das Comeback war daher um so beeindruckender. Man muss nur aus seinen Fehlern lernen.
Vor 3 Jahren habe ich deshalb angefangen, in Kryptowährungen zu investieren und eine Menge Geld verdient aber auch eine Menge gelernt. Damit du aber nicht die gleichen Fehler machst, habe ich hier meine Tipps für dich.

1) Nicht alles auf einmal setzten

Bevor ich anfing, in Kryptowährungen zu investieren, war ich sehr vorsichtig. Ein Freund hat mir erst vor 2 Monaten erzählt, dass er mit Bitcoin viel Geld verdient hat. Ich war überrascht und natürlich wollte ich das Gleiche erreichen. Also kaufte ich mir vorsichtig ein paar Bitcoins. Ich blieb geduldig und investierte nicht gleich alles auf einmal. Mein Freund hingegen wurde vom schnellen Geld unvorsichtig und setzte alle seine Ersparnisse auf eine Karte. Als Bitcoin am Ende letzten Jahres 20.000 erreichte, war er fest davon überzeugt, das es über 500.000€ gehen würde. Was folgte, wissen wir alle. Der Kryptomarkt brach zusammen und viele Leute verloren eine Menge Geld.
Deshalb setzt nicht alles auf einmal ein. Investiere nur das, was du bereit bist auch zu verlieren. Momentan ist der Cryptocurrency Markt ein Glückspiel und so solltest du auch investieren.

2) Hab keine Angst

Ich kenne das Gefühl. Man investiert und dann überprüft man jede Sekunde den Chart oder schaut, ob es gute oder schlechte News gibt. Jede schlechte Nachricht verschafft einem direkt einen Stich in die Magengrube. Man hat Angst um das hart verdiente Geld. Doch habe keine Angst und schau nicht ständig auf den Chart. Wenn du dir Zeit genommen und dich gut über deine Investition informiert hast und die Investition nach der Analyse als erfolgversprechend erscheint, gibt es keinen Grund Angst zu haben.

3) Hör nicht auf andere die im gleichen Boot sitzen wie du

Viele Menschen lieben Kryptowährungen und die Chance schnell reich zu werden. Sie investieren und hoffen auf das Beste ohne wirklich zu recherchieren. Sie vermeiden schlechte Nachrichten und verbreiten nur die guten. Es gibt ihnen wahrscheinlich ein besseres Gefühl. Jedoch erzeugt dies eine trügerische Sicherheit bei allen anderen. Und das könnte ein Grund für Fehlinvestitionen sein. Höre also nie auf andere und ihre „guten“ Nachrichten. Recherchiere selbst und glaub nicht alles was du liest.

4) Nervosität abstellen

Ich weiß, jeder sieht es gerne, wenn der Geldbeute größer wird. Aber deshalb sollte man nicht vor Nervosität jede Sekunde den Chart überprüfen. Das verbreitet Angst und führt zu Fehlern. Stattdessen solltest du recherchieren und nach neuen Nachrichten Ausschau halten die einen Einfluss auf deine Investition haben könnte, um rechtzeitig zu Handeln.

5) Vertrauen Sie nicht der Analyse von Diagrammmustern

Als die Kryptowährungen Anfang 2018 sanken, versuchten viele Leute, andere davon zu überzeugen, dass alles gut ist. Hier siehst du Bilder von falschen Chartmustern. Jedes Mal wenn der Kryptomarkt einbrach, wurde behauptet, dass es danach wieder nach oben geht. Aber die Diagrammmusteranalyse funktioniert bei Kryptowährungen nicht wirklich. Sie werden von viele Faktoren beeinflusst, die nicht vorhersehbar sind. Investiere also nicht basierend auf einer Chartanalyse.

6) In Kryptowährungen investieren ist ein Glücksspiel

Ja ich weiß, der Titel des Artikel heißt „Investition in Kryptowährungen“. Aber eigentlich ist es keine Investition. Es gibt kein großes Unternehmen hinter deiner Investition. Kein Management. Es wird kein Wert erzeugt. Du investierst einfach dein Geld und hoffst, dass es steigt. Das ist keine Investition. Du kannst nichts vorhersagen. Es ist ein Glücksspiel. Wenn du also in Kryptowährungen investieren, denken daran, dass es hauptsächlich ein Glücksspiel ist.

7) Risiken entstehen dadurch, dass du nicht weißt, in was du investieren

Das könnten die wichtigsten Lektionen sein. Als ich anfing zu investieren, wurde ich von meinem Freund angestachelt. Also habe ich nicht viel über die Technologie nachgedacht, in die ich investiert habe. Der Grund, warum ich Geld verdient habe, war reines Glück. Später lernte ich alles über Kryptowährungen und die Technologie dahinter. Lernen also Krypto und Blockchain kennen, bevor du investiert. Dies wird dir einen riesigen Vorteil gegenüber anderen verschaffen. Und jeder erfolgreiche Investor wird dir das Gleiche raten. Bevor du in etwas investierst, lerne alles darüber. Wie Warren Buffet bereits sagte: „Das Risiko besteht darin, nicht zu wissen, was man tut.“

„Erfolgreich in Kryptowährungen investieren“Zusammenfassung:

In Kryptowährungen zu investieren ist im Moment riskant. Die größten Kryptos gingen in diesem Jahr um 80-90% zurück. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es mehr Regulierungen geben wird. Manchmal ist es besser, die Chance zu verpassen, etwas Geld zu verdienen, aber dafür nicht alles zu riskieren. Versteh mich nicht falsch, ich denke, Blockchain wird die Welt verändern. Aber es sollte nicht zu schnell wachsen.
Du solltest deshalb lieber etwas warten und nicht alles riskieren. Der richtige Moment wird kommen und dann kann man ohne große Risiken in Kryptowährung investieren.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Kryptos erfahren? Hier erfährst du alles über den Bitcoin Hype.

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Bitcoin einfach erklärt: Alles was du wissen musst

Bitcoin einfach erklärt: Alles was du wissen musst

Bitcoin einfach erklärt
Mit dem immensen Preisanstieg von Kryptowährungen, kennt fast jeder Mensch auf der Welt Bitcoin. Doch was ist ein es eigentlich und wie funktioniert es?

Was ist ein Bitcoin?

Bitcoin ist eine digitale Währung mit der du Transaktionen in einem Peer-to-Peer-Netzwerk durchführen kannst. Sie unterliegt somit keiner zentralen Instanz. Es basiert damit auf der Blockchain Technologie und ist durch eine Software begrenzt.

Wie funktioniert Bitcoin?

Bitcoin ist eine Kryptowährung und funktioniert wie ein Bank Account. Ein Peer-to-Peer-System führt alle öffentlich registrierten Transaktionen aus und besteht aus einem Netzwerk aus mehreren Computern. Dabei überwachen die Benutzer alle Transaktionen und sind somit für alle transparent. Die Übertragung ist kryptografisch gesichert, sodass Coins sicher versendet werden können.

Zu diesem Zweck werden digitale Schlüsselpaare verwendet, die aus einem öffentlichen und einem privaten Schlüssel bestehen. Der öffentlichen Schlüssel wird für den Empfang und Versand der digitalen Währung verwenden. Der private Schlüssel dient zur Autorisierung deiner Transaktionen.
Bitcoin einfach erklärt

Wie kann ich Bitcoin verschicken oder empfangen?

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, Bitcoins zu empfangen. Entweder du kaufst sie von anderen Nutzern oder du minest sie. Beim Mining muss dein Computer ein kompliziertes mathematisches Problem lösen, anfallenden Transaktionen validiert und gespeichert werden. Wenn du der erste bist, der das Problem löst, bekommst du einen Coin als Belohnung.
Bitcoin einfach erklärt
Um also Coins zu erhalten und am System teilzunehmen, benötigst du einen digitalen Account. Er ist vergleichbar mit deinem Bank-Account. Dort bewahrst du deinen privat Key auf. Damit kannst du nun Bitcoins empfangen und verschicken.

Was sind die Vorteile von Bitcoin?

Bitcoin ist dezentralisiert und benötigt keine kontrollierende Instanz. Dies führt zu einem kostengünstigen System und ermöglicht es dir, schnelle Überweisungen durchzuführen. Das System speichert dabei alle Transaktionen, die für alle sichtbar sind. Dadurch können sich alle Mitglieder des Systems gegenseitig überprüfen. Aus diesem Grund kann  niemand betrügen.

Zusammenfassung:

  • Bitcoin ist eine digitale Währung.
  • Es basiert auf der Blockchain Technologie.
  • Daher gibt es keine zentrale Instanz.
  • Ein Peer-to-Peer-Netzwerk verarbeitet und überprüft deine Transaktionen.
  • Dadurch sind alle Transaktionen transparent.
  • Es ermöglicht schnelle und sichere Transaktionen.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Cryptocurrencies erfahren? Hier erfährst du, wie du in erfolgreich in Kryptowährungen investieren kannst.
Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.