Bitcoin Investment: 7 Dinge Die Du Tun Solltest!

Bitcoin Investment: 7 Dinge Die Du Tun Solltest!
In Bitcoin zu investieren ist heutzutage nicht mehr ganz so einfach wie vor 5 Jahren. Dennoch ist der Hype um Bitcoin noch genauso groß, wenn nicht sogar noch größer, als früher. Es gibt viele Menschen die in Bitcoin investiert haben, aber hast du dich jemals gefragt, was du bei einem Bitcoin Investment beachten solltest?
In diesem Artikel zeige ich dir 7 Dinge auf die du bei einem Bitcoin Investment achten solltest. Es wird dir helfen erfolgreich zu investieren und den Investitionsstress hinter dir zu lassen.

1) Nicht alles auf eine Karte setzten

Gerade bei riskanten Investitionen ist es wichtig, das Risiko so gut wie möglich zu verteilen. Dabei solltest du nicht all dein Geld in Bitcoin, sondern auch in andere Dinge investieren, die das Risiko ausgleichen können. Neben Bitcoin bieten Ethereum, Litecoin, Ripple und andere Kryptowährungen eine Möglichkeit smarte Investitionen zu tätigen.

2) Habe keine Angst

Bitcoin hatte noch nie so große Schwankungen wie in den letzten Monaten. Jeder kleine Drop sorgt für Angstschweiz, doch du solltest einen kühlen Kopf bewahren. Wenn du dir Zeit genommen und recherchiert hast und du zu dem Ergebnis gekommen bist, dass es eine gute Investition ist, gibt es auch keinen Grund zur Angst. Diese Denkweise wird dir eine Menge Nerven ersparen und dich vor dummen Entscheidungen bewahren.

3. Hör nicht auf andere

Viele Menschen lieben Kryptowährungen und die damit verbundenen Möglichkeiten schnell viel Geld zu verdienen. Diese Menschen investieren auf gut Glück und hoffe auf ein besseres Leben. Daher nimmt die Tendenz zu, dass diese Menschen nur nach guten Nachrichten suchen. Sie vermeiden schlechte Nachrichten und verbreiten nur die gute. Es gibt ihnen wahrscheinlich ein besseres Gefühl. Auf diese Weise entsteht eine trügerische Sicherheit. Und das könnte ein Grund für Fehlinvestitionen sein. Höre also nie auf andere und ihre guten Nachrichten. Führe deine eigene Forschung durch und suche primär nach dem Schlechten und nicht nach der guten Nachrichten.

4. Überprüfe nicht jede Minute den Chart

Ich weiß, dein Geld wachsen zu sehen, gibt dir ein gutes Gefühl. Aber die ständige Überprüfung der Charts ändert leider nichts daran. Überprüfe also nicht jede Minute die Charts. Suche stattdessen nach neuen Nachrichten, die dir einen Vorteil verschaffen können oder zu besseren Investitionen verhelfen, um das Risiko so gering wie möglich zu halten.

5. Vertrauen nicht der Chartanalyse

Als der Preis von Bitcoin Anfang 2018 stark fiel, versuchten viele Leute, andere davon zu überzeugen, dass alles gut ist. Das sind erstellte Beispiele für die Analyse falscher Chartmuster. Nach jedem großen Drop verkündeten sie, dass es gleich wieder steigen wird. Aber die Diagrammmusteranalyse funktioniert bei Kryptowährungen nicht so gut. Sie sind mit vielen Vorschriften und anderen Dingen konfrontiert, die nicht in Diagramme implementiert werden können. Deshalb solltest du dich nie vollständig auf die Chartanalyse verlassen.
Ethereums Signatur Algorithmus

6. In Bitcoin zu investieren ist ein Glücksspiel

Geld in Bitcoin zu investieren kann sehr profitable sein, ist aber leider auch mit einem enormen Risiko verbunden alles zu verlieren. Es gibt kein großes Unternehmen, dass hinter der Investition steht. Kein Management. Es wird kein Wert generiert. Du investierst einfach dein Geld und hoffst, dass es steigt. Niemand kann wirklich vorhersagen, was genau passieren wird. Es ist ein Glücksspiel und das solltest du immer im Hinterkopf behalten. Manchmal sollte man sein Glück nicht auf die Probe stellen und seine Gewinne rechtzeitig sichern.

7. Risiken entstehen dadurch, dass du nicht weißt, in was du investierst.

Wie Warren Buffet bereits sagte: „Das Risiko besteht darin, nicht zu wissen, was man tut.“ Es ist deshalb wichtig, dich ausreichend über das Investitionsobjekt zu informieren. Welche Technologie steht dahinter? Wie könnte die Zukunft aussehen? Eine umfangreiche Recherche hilft dir dabei, das Risiko so klein wie möglich zu halten und deine Erfolgschancen zu maximieren.

Zusammenfassung

Die Investition in Kryptowährungen ist im Moment riskant. Die größten Kryptos gingen in diesem Jahr um 80-90% zurück. Es ist deshalb wichtig, einiges beim Bitcoin Investment zu berücksichtigen. Dabei solltest du dein Risiko verteilen, keine Angst vor Schwankungen haben und nicht auf andere hören. Recherchiere selber und lerne alles über Bitcoin, damit du das Risiko so gering wie möglich halten kannst. Und denke immer daran, es ist ein Glücksspiel und manchmal ist es besser sein Glück nicht auszureisen, sondern die Gewinne zu sichern.

Dir gefiel unser Artikel und möchtest mehr über Investieren in Kryptowährung erfahren? Hier erfährst du alles über unsere Ripple Prognose.

Wenn du über die neusten Artikel informiert werden möchtest, folge uns auf Facebook, Pinterest und Steemit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.